Empfehlungen und Erfahrungen

Breifengel

Früher war es so, dass wir noch handgeschriebene Briefe zeigen konnten. Heute ist es leider oder zum Glück (wegen der Lesbarkeit) so, dass alle Briefe per Mail kommen. Das hatte natürlich viel mehr persönliches wie unsere heutigen Zeilen aus Word und Co., aber in ihrem Wert des Inhalts stehen sie den handgeschrieben Briefen in nichts nach.

Der folgende Brief ist von Anna

Obwohl mir eine gute Bekannte schon ganz lange von Susanne vorgeschwärmt hat, hat es nochmal über ein Jahr gedauert, bis ich mich dazu überwinden konnte, selbst einen Termin zu vereinbaren. Prinzipiell habe ich immer gedacht, so schlimm sind meine Themen ja nicht, ich kriege das schon alles alleine hin. Zumal mein Hauptproblem für mich überwiegend das war, das ich kein Glück bei der Männerwahl hatte. Tatsächlich habe ich durch Susanne erkennen können und dürfen, das mein Thema deutlich vielschichtiger ist und ganz viel mit mir zu tun hat. Sie hat mir geholfen, manches nochmal aus einem anderen Blickwinkel wahrzunehmen und Gefühle zuzulassen. Ich habe recht schnell erkannt, dass mein Thema weniger „die Männer“ war, sondern vielmehr ich und meine Beziehung mit mir.

Ich bin definitiv auf dem Weg, mich selbst besser kennenzulernen und wieder zurück in mein Gleichgewicht zu kommen, dies ist mir nämlich leider in den letzten anstrengenden Monaten abhandengekommen. Ganz überrascht hat mich, dass die „Arbeit“ mit bzw. von Susanne auch bewirkt hat, dass ich mal ungeschminkt aus dem Haus gehen „konnte“, dies habe ich seit 15 Jahren nicht mehr. Das Thema Glaubenssätze und Selbstwert ist ein Thema, an dem ich, hoffentlich mit Susanne, noch einiges zu arbeiten habe.

Jeder Termin bei Susanne (ich hatte bisher 4) hat mich weitergebracht und ich habe neues über mich erfahren dürfen. Das besondere bei der Arbeit mit Susanne ist, dass man selbst gar nicht viel „tun“ muss, sondern Susanne ganz viel für einen arbeitet. Wenn man aktuell ein Problem hat, ist Susanne außerdem immer für einen erreichbar.

Ich für mich kann sicherlich sagen, dass ich jedem meiner Freundinnen und Freunde raten kann und würde mit Susanne zu sprechen, wenn sie das Gefühl haben, bei einem bestimmten Thema in ihrem Leben (oder auch generell) nicht mehr weiterzukommen.

Susanne ist eine offene und herzliche Person und man fühlt sich von Anfang an mehr als aufgehoben mit und bei ihr. Und mal so nebenbei bemerkt, ich habe während der Beratung bei Susanne einen ganz tollen Mann kennengelernt, der mich wirklich mag, nicht nur mein Äußeres oder meine perfekte Außendarstellung. Dank Susanne ist es mir gelungen, weiterhin im Gleichgewicht zu sein, bzw. immer daran zu arbeiten und dadurch mehr bei mir selbst.

 

Danke Liebe Susanne !

die folgenden Zeilen sind von Geli

 

„Du hast nichts zu verlieren, in dem du es mal ausprobierst, aber möglicherweise ein ganzes Leben zu gewinnen.“


 

Für mich war „TosU, verbindet“ schon mehrmals die Rettung. Einmal hatte ich ein Ehechaos vom Feinsten.  Mein Mann hatte den Hochzeitstag vergessen und ich bin eine Schieflage gekommen. Ich habe schon selbst gemerkt: „ Was mache ich hier eigentlich?“ Doch die Wahrheit war, ich kam da nicht mehr alleine raus. Ich habe bei MPT angerufen und die Schieflage erklärt. Susanne Krämer hat mich zu einer Doppelstunde eingeladen. Ich konnte es selbst nicht glauben, wie Magie, danach war die Welt wieder anders. Ich bin wie aus einem schlechten Film einfach wieder rausgesprungen. Ich konnte nur noch über mich selbst lachen. Es war so einfach, zu zweit. 
Genauso war es als ich meinen Sohn loslassen durfte. Ich war nur noch ein Häufchen Elend andauernd geweint. Da war vom MPT Team Mirjam Sehrbrock meine goldrichtige Ansprechpartnerin. Und auch hier ging es so einfach dieses Meer an Tränen zu trocknen. Ich weiß zwar nicht wie das gehen kann, doch es funktioniert. Für mich persönlich fühlt es sich an als wird man genullt oder resetet. Danach fühlt es sich einfach anderes an, einfach besser und man kann wieder selbst gut durchdenken und fühlen. Vielen herzlichen Dank
G.H. Ehefrau, Mutter und Friseurin

Der nachfolgende Brief ist von Andreas

Andreas, 30, kaufmännischer Angestellter.
Hallo du unendliches Wesen!
Ja genau du! Du hast richtig gelesen!
Bist du bereit für eine lebensverändernde, ja vielleicht sogar lebensrettende Entscheidung?
Hast du das Gefühl, gelebt zu werden, anstatt selbst zu leben? Fühlst du dich des Lebens müde? Hat das Leben seinen Sinn verloren? Aber du möchtest nicht aufgeben, denn tief in deinem Innern spürst du es: Da muss noch mehr gehen im Leben. Da ist noch irgendwas, das entdeckt werden möchte.
Glaube mir, der Schmerz und das Leid haben dich belogen. Sie haben mich belogen, sie haben uns alle belogen. Die Medien haben uns ein Bild eingekleistert, wie das Leben zu sein hat, wie die Liebe zu sein hat, wie die perfekte Partnerschaft zu sein hat, etc. Du weist ganz tief in dir, dass das alles Bullshit ist und du bei all deinen Entscheidungen eigentlich dich vernachlässigst hast. „Aber“, hör ich dich sagen, „ich lebe mein eigenes Leben! Ich lebe selbstbestimmt und treffe meine eigenen Entscheidungen!“ Natürlich tust du das, liebes unendliches Wesen! Doch weshalb bist du unzufrieden? Weshalb bist du mit deiner Lebenssituation, deinem Beruf oder deiner Partnerschaft unzufrieden?
Komm zu Tosu. Innerhalb kürzester Zeit wirst du dir deiner Kraft, deiner Werkzeuge bewusst, die du schon die ganze Zeit bei dir getragen hast, deren du beraubt wurdest. Werde jetzt zum Steuermann deines Lebens, zum Kapitän deiner Seele (zur Steuerfrau deines Lebens, zur Kapitänin deiner Seele). Sage ja zu dir und deinem Leben. Mutiere zusammen und mit Hilfe von Susanne und Mirjam. Vergiss alle Lebensratgeber, Persönlichkeitsentwicklungen und Lifecoaches. Hier bekommst du alles in die Hand um selbst zu handeln und du selbst zu werden. Hilfe zur Selbsthilfe um dein Licht leuchten zu lassen, dass du wahrhaft bist.
Risiken und Nebenwirkungen: Neue bahnbrechende und bewusstseinsweckende Lebenserfahrungen voll nie geahnter Möglichkeiten.
1. Persönliche Situation / Problem vor der Sitzung?
Langzeitsingle, Selbstverurteilung, „Licht und der Scheffel stellen“, angepasst, Mangeldenken, Lebensmüde, wenig Selbstbewusstsein, war mir nur in Maßen der eigenen Macht, Verantwortung und Selbstbestimmtheit bewusst. Verharrend in blockierenden Gedanken- und Verhaltensmustern. Hang zum destruktiven Denken, leicht in Deprimiertheit verfallend. Negative Sicht auf die Dinge. „Warum musste mir das passieren? Warum immer ich? Warum geht’s den anderen besser als mir? Was mach ich nur immer falsch? Womit habe ich das verdient?“ Bewertungen und Verurteilungen waren an der Tagesordnung.
2. Wie und was hat sich durch ToSu entwickelt bzw verändert?
Die Sicht auf die Dinge und das Leben allgemein. Lockerheit und Entspanntheit. Die Dinge können jetzt kommen, Sie schlagen weniger hart zu wie vorher. Ich bin nach jeder Sitzung mehr ich als ich es vorher war. Ich nehme Dinge bewusster wahr und kann mit meinen Gefühlen besser umgehen. Meine Persönlichkeit ist gereift und meine Stärken kommen mehr zum Vorschein. Ich stehe mehr zu mir, als ich das jemals vorher getan habe. Ich treffe bewusster Entscheidungen. Kurzum: Meine Beziehung zu mir selbst sowie mein Selbstwertgefühl, mein Selbstbewusstsein haben sich stark verbessert.
3. Wie viele Sitzungen hats gebraucht? + 4. Wie war es bereits nach der ersten Sitzung?
Ab der ersten Sitzung hat sich mein Geist in Bewegung gesetzt. Seitdem unaufhörlich damit Beschäftigt, mich nach vorne zu bringen. Ich ertappe mich dabei, wenn negative Gedanken kommen, ich automatisch mein Denken verändere und mir die richtigen Fragen stelle oder wie von selbst die Werkzeuge der ToSu anwende. Die negative Gedankenspirale wird dadurch erfolgreich verhindert und endlich in etwas kreatives umgewandelt. In Wirklichkeit ist alles eine Ansichtssache und alle Begrenzungen legen wir uns selbst auf.
Nach der ersten Sitzung dachte ich mir: „Was? So einfach soll das sein? Ich kann den Schlodder aus meiner Vergangenheit einfach so loslassen?“ Das war mir zu einfach. Deswegen hat es noch eins bis zwei Sitzungen mehr gedauert. Aber aus einem Grund: Je mehr Zeit und Gedanken wir auf eine Sache richten, desto meisterhafter werden wir darin. Ich habe sehr viel Zeit in Gedanken negativer Art gesteckt. Diese umzuwandeln und meinem Zellbewusstsein des Körpers eine positive Energie vorzustellen und die Energie der Zellen zu wandeln, hat etwas Zeit beansprucht. Aber auf die Jahre gesehen, und das nach 3 Sitzungen zu erreichen, ist phänomenal.
Zu 5.) „Du hast nichts zu verlieren, in dem du es mal ausprobierst, aber möglicherweise ein ganzes Leben zu gewinnen.“

Ein Brief von Pragya

Liebe Susanne 

Immer wieder hat sich was dazwischen geschoben 😊 was ist gut dran 👍

Tosu Vorher nachher 

Eine wirklich interessante Erfahrung mit TosU: Nach den letzten 6  Jahren ohne Partnerschaft erschien sich im Kontakt und Gespräch mit Susanne plötzlich noch mal eine Möglichkeit zu oeffnen, meinen langjährigen Wunsch eine Partnerschaft zu leben in der mehr möglich ist als das was ich bisher erfahren habe und zusammen mit einem Partner zu leben.

 Tief un meinem Herzen wusste Ich schon immer, dass das in der Art  moeglich ist  die bisher nicht viele Menschen auf diesem Planeten leben. Das warf jedoch auch die Frage auf „was ist gut daran, dass ich keine Partnerschaft lebe?“ und damit auch einen Inneren Quellkonflikt der das verhindert dass es sich hier und jetzt  leben lässt. 

Diese Entdeckung war super interessant für mich, weil es sofort Zusammenhänge  erklärte, die bisher für mich unverständlich waren. 

In der Lösungs Arbeit die wirklich ungewöhnlich ist und ich so bisher noch nicht kannte… hat sich vieles rund um das Konfliktthema aus meinem Körper und in meinem Mindset gelöst und nun 8 Tage später nehme ich auch im außen wahr was mir bislang unbewusst war.

Nach der 2. Session kamen viele alte Glaubenssätze & Limitierungen nach oben und wurden sichtbar und es ging ums nicht immer einfache, fühlen, anschauen und präsent damit sein zu können, ohne erneut eine Bewertung dadrauf zu legen.

In der 3 Session lösten wir weitere Konflikte und am Tag danach fühlte ich mich glücklich und zufrieden mit mir und konnte klarer kommunizieren &  Grenzen setzen. 

Weip? 

Session 4 war bisher die schwierigste da sie mich mit vielen konfrontierte was mir bisher unlösbar erschien. Auch wenn es nicht angenehm war und immer noch vieles verborgene sich zeigt , so kann ich dennoch sagen dass sich etwas verändert und die Liebe und Nähe zu mir größer wird. 🙏

 

Lg Pragya

Von meinem iPhone gesendet

 

Von meinem iPhone gesendet

Der nachfolgende Brief ist von Gesa

Meine Geschichte mit Susanne Krämer von Gesa Frohmüller
Im Jahr 2005 kam ich durch die Empfehlung von meiner Mutter zu Susanne Krämer, weil ich nicht mehr weiter wusste und nur noch ein Häufchen Elend war. Und es war schon mein ganzen Leben so, dass ich immer mehr lernen musste, als andere Kinder und dadurch kaum Freunde hatte und kaum Freizeit.
Susanne Krämer fing dann mit mir zu arbeiten und fand heraus, dass mein
Selbstbewusstsein bei null war, weil ich im Job nicht mithalten konnte. Der Hintergrund ist, dass mir seit meiner Geburt ein kleiner Teil der Gehirnhälfte fehlt und ich dadurch konnte ich in der Bank nicht die Leistung bringen, die erwartet wurde. Dadurch wurde ich dann immer wieder gemobbt und habe immer wieder ärger gekriegt und konnte damit nicht umgehen.
Aber zum Glück hatte ich viele nette Menschen und meine Eltern, die mich sehr gefördert haben und mich immer wieder unterstützt haben, sodass ich die Lehre zur Kauffrau für Bürokommunikation geschafft hatte und danach konnte ich durch eine sehr enge Betreuung noch 11 Jahre weiter arbeiten bei der Commerzbank.
Vor 8 Jahren kam ich von einer Kreuzfahrt zurück und war super deprimiert, weil dort nur alte Leute auf dem Schiff waren und es nichts los war.
Dann hatte ich einen Termin bei Susanne Krämer und sie fragte mich warum ich so deprimiert bin und ich erzählt ihr dann von der Kreuzfahrt mit den alten Leuten und sie fragte mich, ob ich Interesse hätte einen netten jungen Mann kennenzulernen.
Erst war ich noch skeptisch, dann sagte ich ja und sie gab dem jungen Mann meine Nummer und er rief mich noch am gleichen Abend an und wir verabredeten uns.
Als ich Ihn damals auf dem Supermarkt Parkplatz sah wusste ich sofort, dass wird mein Freund.
Also wurden wir dann ganz langsam ein Paar. Dann haben wir uns leider getrennt, weil es nicht mehr passte.
Aber das komische war, dass ich mein Herz mich immer zu ihm geleitet hat, obwohl wir getrennt waren und ich es auch noch mit anderen Männern versucht hatte. Und er hat immer zu mir gehalten, obwohl ich mich mich mit anderen Männern getroffen hatte.
Nach einem Jahr Trennung haben wir wieder zusammen gefunden und ich habe mich gegen alle Widerstände die es gab durch gesetzt.
Und nun sind wir seit dem 23.06.2018 glücklich verheiratet, was wir auch Susanne Krämer zu verdanken haben, die uns durch diese schwierige Zeit geholfen hat.
Und dann kam es dazu, dass ich nicht mehr in der Commerzbank arbeiten konnte, weil der Betreuungsaufwand zu groß wurde. Meine Betreuerin ist dann mit mir zum Arbeitsamt gegangen und wir haben geschaut was es sonst noch für Möglichkeiten für mich gibt.
Dann habe ich im Februar 2017 2 Jahre und drei Monate in den Werkstätten Hainbachtal gearbeitet und dort bin ich dann richtig aufgeblüht, weil ich gemerkt habe, dass es man als Mensch anerkannt wird so wie man ist und dass man für die gemachte Arbeit auch belohnt wird und nicht immer nur eins auf den Deckel bekommt, weil man nichts richtig macht.
Und ich habe dann auch viele neue Freunde gefunden. Leider konnte ich dann dort nicht mehr arbeiten, weil es nicht weiterbezahlt wurde.
In dieser langen Zeit hat mir Susanne Krämer mit Ihrer Tosu Behandlung echt super geholfen, weil sie mein Herz wieder geöffnet hat und ich dadurch sehr viele neue Perspektiven bekommen habe.
Dann musste ich mir einen neuen Job suchen, was sehr aufwendig war, aber habe mich nicht unterkriegen lassen und hatte dann den richtigen Job für mich gefunden, habe dann aber zuerst eine Absage bekommen.
Bevor es dann am 28.5. 2019 doch noch eine Zusage für den Job gab.
Mein Fazit: Ohne die Hilfe von meinen Eltern, meiner Betreuerin aber vor allem durch Susanne Krämer und Ihre Tosu Methode, wäre ich heute nicht dort, wo ich jetzt bin.
Also ich kann jedem nur empfehlen Tosu von Susanne Krämer machen zu lassen.
Alles Liebe von
Gesa